LITTLE LEAF

Weit mehr als ein neues Produkt – eine neue Produktkategorie. Mit dem Springenden Punkt von Dimensionall.

Little Leaf ist Bio-Babynahrung, die auf Basis des neuen HPP-Verfahrens lange haltbar ist, ohne pasteurisiert zu werden. Dadurch werden Frische, Geschmack, Farbe und wertvolle Nährstoffe bewahrt.

Doch was immer wieder gerne falsch bewertet wird: technische Neuerungen sind – wenn sie nicht exklusiv sind – kein Fundament für eine langfristige Markenentwicklung. Es ist i.d.R. nur eine Frage der Zeit, bis alternative Produkte und Nachahmer auf den Markt kommen und damit die Vergleich- und Austauschbarkeit eintritt. Spätestens dann zeigt sich die große Differenzierungskraft des dimensionalen Denkens und Strebens zur Dimensionall Brand – hin zu einem Markenverständnis, das mehr zu bieten hat, als emotionale Wort- und Bildhülsen: Relevanz, Authentizität und Zukunft.

Der Little Leaf Case ist ein gutes Beispiel. Ziel des Start-Ups war es, Bio-Baby-Nahrung mit gutem Geschmack zu machen. Dieser „bessere“ Geschmack ist dank des neuen HPP-Verfahrens heute technisch möglich. Doch Geschmack ist subjektiv. Und technologischer Vorsprung nur eine Frage der Zeit. Wie startet man also eine neue Bio-Babybrei-Marke in einem bereits hart umkämpften Markt? Wie macht man aus einem Start-Up in einem neuen und momentan technologie-getriebenen Konkurrenzumfeld eine Dimensionall Brand, die future proof ist?

Man erfasst die Dimensionen, tritt einen Schritt zurück in die 0. Dimension, verschafft sich Durchblick, findet den Springenden Punkt, kommt so zur Überordnung und von da aus zu einer nachhaltigen und – in diesem Case – sogar zu einer kategoriedefinierenden, neuen Markenidee.

0D Der Springende Punkt

Guter Geschmack ist nicht das Ergebnis einer Technologie und auch nicht das Ergebnis eines Rezeptes. Er passiert viel früher und bedeutet sehr viel mehr: Guten Geschmack kann man lernen.

Denn der Geschmack des Menschen wird in den ersten Lebensmonaten entscheidend geprägt. Damit kommt der Nahrung des Babys – und damit den Eltern – eine viel wichtigere Aufgabe und Chance zu, als nur gesund zu ernähren: Sie können den Geschmack des kleinen Menschen für sein gesamtes Leben positiv prägen.

1D Marke

Ausgehend vom Springenden Punkt bietet die Marke ein wertvolles Leistungsversprechen in alle Dimensionen hinein: Eltern können ihrem Kind guten Geschmack mit auf den Weg ins Leben geben. Mit Prägungsnahrung von Little Leaf.

Damit schafft Little Leaf nicht nur ein klares Selbstverständnis nach innen und ein besonderes Versprechen nach außen. Little Leaf schafft damit viel mehr. Eine völlig neue Produktkategorie: Prägungsnahrung. Nahrung, mit der Eltern den Geschmack ihres Kindes für sein ganzes Leben positiv prägend können. So übernimmt Little Leaf nicht nur die eigentlich selbstverständliche Funktion gesunder und genießbarer Babykost, sondern eine soziale Funktion und gesellschaftliche Relevanz, die der jungen Marke den Weg zur Dimensionall Brand ebnet. Hinein in neue Dimensionen und Räume. Zum Beispiel ins Kühlregal.

2D Visualität

Little Leaf bringt dem Geschmack der kleinen Menschen das Laufen bei. Die konsequente Umsetzung dieser Leistung ist ein visueller Auftritt, der direkt dem Namen und Markenversprechen entspringt. Er sorgt, mit den beiden Initialen als Beinchen für das junge Gemüse, für eine klare Differenzierung, hohe Wiedererkennbarkeit und viel Sympathie.

3D Raum+Körper

Neben dem dreidimensionalen Raum ist auch der Körper entscheidend für die Entwicklung einer Dimensionall Brand und die Kommunikation der Produktidee, z.B. im Verkaufsraum. Mit einem Branding, das klar auf die Leistung fokussiert. Nutzenversprechend. Eigenständig. Und wohltuend abhebend vom Einheitsbrei.

4D Digital

Der Ort, an dem sich junge und werdende Eltern heute informieren und austauschen. Und ihr Wissensdurst ist enorm. Entsprechend wichtig ist der Content: Durch konstante Aufklärung und Dialog via Blogging und Social Media. Mit dem Ziel, als prägende Beschützerin und schließlich Dimensionall Brand akzeptiert zu werden.

2D auf den Punkt: Die Übersetzung des springenden Punktes in zugängliche, geschmackvolle Food Fotografie. Fotograf: Derek Henthorn

Keine werbliche Überteibung, sondern authentische, moderne Dokumentation von Freunden. Fotograf: Conny Mirbach