Dimensionall® 01234

Little Leaf

Dimensionall
Dimensionall

● Einer unserer spannendsten Cases, der zeigt, wie alldimensional wir arbeiten und denken. So wurde aus einem kleinen Brand Design und Packaging Projekt eine ganz neue Produktkategorie.

● Little Leaf ist Babynahrung, die auf Basis des HPP-Verfahrens lange haltbar ist, ohne pasteurisiert zu werden. Dadurch hat das Produkt entscheidende Qualitätsvorteile: natürliche Frische, Nährstoffe, Geschmack und Farben werden schonend erhalten und haltbar gemacht. Doch technische Neuerungen sind – wenn sie nicht patentiert sind – kein Fundament für eine langfristige Markenentwicklung. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis alternative Produkte und Nachahmer auf den Markt kommen. Spätestens dann zeigt sich die große Differenzierungskraft des alldimensionalen Denkens und Strebens hin zu einer Dimensionall Brand und einem Markenverständnis, das mehr bietet als emotionale Wort- und Bildhülsen: Relevanz, Authentizität und damit Zukunft. So erkannten wir nach dem Entwickeln der 5 Blicke den Springenden Punkt: Guten Geschmack kann man lernen. Damit kommt der Nahrung des Babys – und damit den Eltern – eine viel wichtigere Aufgabe und Chance zu, als nur gesund zu ernähren: Sie können den Geschmack ihres Kindes in seinen ersten Lebensmonaten für sein gesamtes Leben positiv prägen.

● Little Leaf ist somit nicht einfach nur Babybrei, der schmeckt und gesund ist, sondern Nahrung, die prägt. Und deshalb haben wir dafür – basierend auf den Erkenntnissen des immer wichtiger werdenden Forschungsfeldes der Nahrungsprägung – einen neuen, eigenen Kategorie-Begriff formuliert: Prägungsnahrung.

● Die Umsetzung umfasst: Entwicklung des Springenden Punktes, Brand Concept, Creative Concept, Brand Design, Packaging Design, Illustration, UX-Design, Prototype und Production Supervision. Die Kampagne wurde von Constantin Mirbach fotografiert. Unser Auftrag: ● 0D ● 1D ● 2D ● 3D ● 4D

  • 0D
  • 1D
  • 2D
  • 3D
  • 4D
Projekte
Top

Fake Brands sind das Ergebnis einer jahrzehntelangen Fehlentwicklung. Echte Marken wurden mehr und mehr durch rein emotional vorgetäuschte Marken bedrängt - und viele von ihnen schließlich verdrängt. Doch dann kam das Internet, das nicht nur für gläserne Konsumenten sorgt, sondern auch gläserne Marken. User durchschauen die rein emotionale Verpackung von austauschbaren oder sogar minderwertigen Produkten. Wir nennen sie Fake Brands.

Dimensionall Brands sind Marken, die sich durch ihre Introspektion, Umsicht, Empathie und ihr Sozialverhalten definieren – und sich so nicht nur authentisch von Egocentric Brands differenzieren, sondern auch nicht Gefahr laufen, als Fake Brands wahrgenommen zu werden.

Die nullte Dimension ist der Springende Punkt. Sie gibt den Blick frei auf das Wesentliche. Findet man den Springenden Punkt, erkennt man die Konsequenzen für alle anderen Dimensionen der Kommunikation.